Die Reise-Rücktrittskostenversicherung

Bricht sich ein Urlauber eine Woche vor Reiseantritt das Bein und muss deswegen die Reise absagen, verlangen Reiseveranstalter oft hohe Stornierungskosten. Eine Reiserücktrittsversicherung bewahrt Sie vor diesen Kosten. Wichtige Rücktrittsgründe sind ein plötzlicher Unfall, Krankheiten oder der Tod von Angehörigen. Abgesichert sind auch Schwangerschaft, Verlust des Arbeitsplatzes bzw. Wiedereinstellung oder ein Brand. Wichtig: Sie müssen Sie den Absagegrund rechtzeitig mitteilen. Erfolgt die Meldung zu spät, steigen nämlich die Stornierungskosten. Dann kann der Versicherer die Leistung kürzen. Die Reiserücktrittsversicherung gilt für alle Personen, die im Vertrag aufgeführt sind.

Eine Reiserücktrittsversicherung ist vor allem sinnvoll, wenn Sie eine teure Fernreise antreten. Auch für Frühbucher empfiehlt sich der Abschluss. Wer später bucht, sollte beachten, dass eine vierwöchige Abschlussfrist gilt. Das bedeutet, dass die Reiserücktrittsversicherung bis spätestens einen Monat vor Reisebeginn gebucht werden kann. Abzuraten ist von Versicherungspaketen, wie sie oft von Reisebüros angeboten werden. Dabei werden oft noch unnötige und zeitlich begrenzte Versicherungen mit verkauft. Eine separate Buchung ist deshalb zu empfehlen. Auch hier lohnt sich ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihrer Kreditkarte oder Ihres Automobilclubs: Oft ist dort bereits eine Reiserücktrittsversicherung mit eingeschlossen.

 

 

Angebotsrechner bitte jeweiligen Link wählen

Zur Beachtung: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß es sich bei

Weiterleitung des jeweiligen Links um Online-Tarifrechner mit Abschlussmöglichkeit, und um ein Angebot der jeweiligen Gesellschaft
handelt. Zugleich weisen wir darauf hin, dass der Nutzer bei
Verwendung der Online-Tarifrechner auf eine persönliche Beratung
verzichtet.

 

Tel. 05206-920606

Wir sind Mitglied im:

Bundesverband der Deutschen Versicherungskaufleute e.V. (BVK)